Ein Atelierhaus, welches alle Wünsche erfüllt. Das Atelierhaus ist ein Ort zum Fotografieren, ein Raum zum Töpfern, ein Volumen zum Filmen oder gar ein Lokal zum Feiern rauschender Feste. All dies findet unter einem Dach Platz.

Typ
Neubau Eventhalle, Foto- und Filmstudio
Ort
Däniken
Ausführung
2016
Bauherrschaft
Privat
Grösse
1700 m²
Leistungen
Innenarchitektur, Architektur, Ausführungsplanung
Team
Nina Morier, (Annina Niederhauser)
Im Industriequartier von Däniken entstand für eine private Bauherrschaft ein Atelierhaus mit verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten. Die Grundidee für den schichten Industriebau besteht in der inwendigen Teilung des Volumens durch eine mittlere Gasse, die auch für Autos befahrbar ist; dadurch wird die Anlieferung von Gütern erleichtert. Die unterschiedlichen Räumlichkeiten werden als Werkstätten, Ateliers, Büros oder als Eventräume genutzt. Im Zentrum steht ein grosszügiges Filmstudio, das auch TV-Aufnahmen ermöglicht.
Basierend auf dem Gedanken eines Industriebaus ist das Gebäude als Betonskelettbau konzipiert. Dieser industrielle Charakterwiderspiegelt sich auch in der Materialisierung, die durch Backsteine, Beton und Betongussböden gekennzeichnet ist. Auch die sichtbaren Statikkonstruktionen im Innern unterstreichen diese Stimmung. Als Kontrast dazu setzte die Raumschneiderei ausgleichende Kontrapunkte. Holzriemenböden, farbige Akzente an den Wänden, grosse Vorhangfronten sowie ein stimmiges Beleuchtungskonzept schaffen eine warme Atmosphäre. Dazu tragen auch die eigens für dieses Projekt entworfenen Einrichtungsobjekte bei.
Die klare Raumstruktur wird durch architektonische Elementewie eine Brücke oder innere Baukörper aufgebrochen. Im Erdgeschoss befindet sich eine grosse Cateringküche, eine Cheminéelounge, ein Weinkeller und die grosse Eventhalle. Der zweigeschossige Raum, an dessen Decke zwei hochziehbare Esstische thronen, bildet das Herzstück des Bauvolumens.

Atelierhaus
Artheios